Von der Abschlussprüfung und neuen Herausforderungen!

Oh Mann… die letzten Wochen waren die Hölle. Aber jetzt ist es endlich so weit. Meine Abschlussprüfung ist geschrieben und jetzt muss ich nur noch warten. Ich hoffe der Stress der letzten Wochen hat sich gelohnt! Da ich bei einem Teil wirklich ein schlechtes Gefühl habe, bin ich nun wirklich sehr gespannt auf die Ergebnisse.

Naja, Hauptsache es ist endlich vorbei. Als bekennender Aufschieber war die Zeit des Lernen für mich einfach nur die Hölle! Ich habe mich immer wieder erfolgreich ablenken lassen und alles nur erdenkliche getan um NICHT zu lernen. Mein Lernplan ging total in die Hose und wie immer saß ich am Ende total verzweifelt da und musste mir alles auf einmal in den Kopf knallen! Aber das reicht mir jetzt erst einmal und ich habe zur Zeit wirklich absolut nicht das Bedürfnis noch ein Studium oder Ähnliches dahinter zu hängen!!

Veränderungen und neue Aufgaben

Das Ganze bedeutet allerdings für mich auch, dass nun viele neue Aufgaben auf mich zukommen. Ich arbeite nun an einem neuen Standort – bin also quasi zum Pendler geworden. Das bringt natürlich auch mit sich, dass ich ganz neue Kollegen habe und mich erst mal eingewöhnen muss. Außerdem habe ich jetzt eine feste Stelle mit festen Zielen und arbeite nicht nur unterstützend für Andere. Bis jetzt bin ich super happy und freue mich auf meinen neuen Alltag, denn wie ihr vielleicht wisst, hat mich meine Arbeit in den letzten Wochen nicht so viel Spaß gemacht.

Wenn die Ausbildung dann bald ganz beendet ist, werde ich auch viel flexiblere Arbeitszeiten haben und kann auch mal von zu Hause arbeiten, worauf ich mich wirklich freue. Denn ich bin ein Mensch, der gerne seine Ruhe hat und ab und zu auch mal für mich sein muss, damit ich mich besser konzentrieren kann. Natürlich wird es ein paar Wochen dauern, bis ich mich an das Ganze gewöhnt habe.

Mein größtes Ziel für die nächsten Monate: Endlich mein Aufschiebe Problem in den Griff bekommen! Ich bin wirklich ein Profi im aufschieben und Ausreden finden und das muss dringend aufhören! Wer Tipps hat, kann mir die gerne in die Kommentare schreiben und wenn ich endlich einen Weg für mich gefunden habe, werde ich euch natürlich davon berichten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.