Über die kleinen Rückschläge des Lebens

Zum Jahresbeginn gab es von mir einen Beitrag über meine „Vorsätze“ für das neue Jahr. Ich hasse Vorsätze aber trotzdem habe ich mir ein paar Dinge vorgenommen. Unter anderem der Klassiker – gesünder ernähren und mehr Sport machen. Bis Ende Februar lief das auch tatsächlich ganz gut. Zusammen mit meinem Freund besuchte ich sehr regelmäßig das Fitnessstudio und auch die Ernährung wurde besser, wenn auch nicht perfekt. Doch dann hatte ich ein kleines Tief und bekam irgendwie nichts mehr so wirklich auf die Reihe. Der März war für mich kein guter Monat und somit auch nicht für meine Vorsätze. Drei Wochen machte ich keinen Sport und aß mehr Schokolade als mir lieb war. Aber nun habe ich mich wieder gefangen und war diese Woche auch „schon“ zwei Mal trainieren, auch wenn das mit der Ernährung immer noch ein Thema für sich ist. Die Zahl auf der Waage ist zwar wieder ein bisschen höher, aber zum Glück echt nur minimal, sodass nicht alles umsonst war. Es geht mir mental, sowie körperlich wieder besser und ich bin guter Dinge, dass es nun wieder bergauf geht.

Ein weiterer Punkt, der irgendwie anders verlief als geplant, war die Sache mit dem Lernen. Hier sah ich es wirklich kommen, denn sieht der ersten Klasse habe ich es noch nie geschafft wirklich so gut und lange zu lernen, wie ich es mir vornehme. Ich bin einfach nicht so konsequent wie andere und kann mich einfach nicht dazu aufraffen. Ich habe zwar zwischendurch immer mal wieder was gemacht, aber leider bin ich beim Zusammenfassen echt ne lahme Schnecke. Bis zu meiner Prüfung sind es noch sieben Wochen und jetzt muss ich mich echt mal zusammenreißen. Naja, bis jetzt habe ich es aber immer irgendwie geschafft also bin ich da guter Hoffnung.

Ich könnte euch hier nun erzählen, dass alles super läuft und ich meine Vorsätze super durchgezogen habe, so wie es in der Social-Media-Welt wohl meistens gemacht wird, aber so ist es nun mal nicht und das ist vollkommen okay.

Denn ich bin mir sicher, dass es bei den meisten auf dem Weg zum Erfolg immer wieder gute und weniger gute Phasen gibt. Egal ob es um Sport, den Job oder andere Ziele geht, die man so verfolgt. Es gibt immer wieder kleiner Rückschläge und das ist normal und vielleicht auch wichtig, um wieder Motivation zu tanken. Bei keinem Läuft immer alles perfekt aber das Wichtigste ist, nicht ganz aufzugeben.

Weil ich momentan versuche generell ein bisschen positiver zu denken und generell ein bisschen positiver unterwegs zu sein, nehem ich mir das Ganze nicht so zu Herzen und das solltest du auch nicht tut. Meine Mutter würde jetzt sagen 

Aufstehen, Krone richten und weiter gehen

und genau so sieht es aus. Das Wetter wird langsam besser, die Sonne kommt raus und die schöne Zeit des Jahres steht vor der Tür. Im diesem Sinne wünsche ich dir eine tolle und erfolgreiche Woche und hoffe du bleibst am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.